Wie kann man Trauerfliegen bekämpfen?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  31. August 2011

Schwierigkeit: einfach bis mittel
Anmerkungen: Falls Sie kleine schwarze Fliegen in Ihrer Blumenerde erkennen, können Sie sich sicher sein, dass es sich um die so genannte Trauerfliege handelt. Wie Sie die Trauerfliegen nun aus Ihrem Blumentopf entfernen und worauf Sie bei der Bekämpfung achten sollten, zeigt Ihnen die folgende Anleitung.
1
Bei einem mäßigen Befall der Blumenerde sollten Sie keinesfalls zu chemischen Mitteln greifen, da diese zum Einen die Pflanze beschädigen könnten, zum anderen die Fliegen mit viel einfacheren Mitteln bekämpft werden können. So helfen bereits gelbe Klebefallen oder Fliegenklatschen, um zu verhindern, dass die Fliegen neue Eier in die Blumenerde legen.
2
Sollten sich die Fliegen jedoch stark vermehren, müssen Sie die Blumenerde sorgfältig und komplett für bis zu fünf Wochen verschließend. Bei unten unverzweigten Pflanzen oder kleinen Blumentöpfen können Sie Perlonkniestrümpfe verwenden, die im Handel erhältlich sind.
3
Bei größeren Töpfen und stark verzweigten Pflanzen mit zahlreichen Trieben, wie beispielsweise der Weihnachtskaktus, sollten Sie Vlies aus dem Baumarkt verwenden. Dabei sollten Sie jedoch darauf achten, dass die Wasserabzugslöscher unten nicht offen sein dürfen. Schneiden Sie das Vlies oben daher in Streifen und befestigen Sie es mit einem Bindfaden so, dass alles abgedichtet ist.
4
Alternativ können Sie oben auf die Blumenerde auch eine Schicht körnigen Sand verteilen, damit die Fliegen ihre Eier dort nicht mehr legen können.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung