Wie kann man Teppichkäfer bekämpfen?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  15. August 2011

Schwierigkeit: einfach bis mittel
Anmerkungen: Teppichkäfer stammen ursprünglich aus Australien, wurden jedoch über England und die Niederlang nach Deutschland eingeschleppt. Auch wenn die ungebetenen Gäste öfter in Teppichen vorkommen und dort perfekte Verstecke finden, können Sie sie mit nur wenigen Hausmitteln bekämpfen. Die folgende Anleitung zeigt Ihnen, was Sie für die Bekämpfung der Teppichkäfer benötigen.
1
Teppichkäfer ähnlichen sich in hohem Maß der Kleidermotte. Auch sie legen ihre Eier in dunklen Ecken, Schubladen und Schränken ab. Dabei ernähren sich die Larven des Käfers von Haaren, Hautresten und Haaren. Diese Informationen sollten Sie bei der Bekämpfung des Teppichkäfers ausnutzen.
2
Daher sollten Sie alle Ecken und Kanten in Ihrem Haushalt überprüfen und gegebenenfalls reinigen. Benutzen Sie hierfür am besten einen Staubsauger oder auch Föhn. Durch die Wärme werden die Eier nicht nur entfernt, sondern auch abgetötet.
3
Klopfen Sie Ihre Läufer und Vorhänge regelmäßig aus. Dabei sollten Sie immer darauf achten, die Tierhaare besonders gründlich zu entfernen. Aber auch Vogelnester können Teppichkäfer anlocken.
4
Auch die Teppichkäfer können sich an Ihren Kleidungsstücken vergehen. Um einen Befall nun zu vermeiden, sollten Sie Ihre Kleidung in regelmäßigen Abständen gründlich reinigen. Als zusätzlichen Schutz können Sie Kleidungsstücke mit Kleiderhüllen aus Kunststoff verwenden.
5
Sollten die Teppichkäfer Ihre Kleidung dennoch befallen, müssen Sie die befallenen Kleidungsstücke in eine Plastiktüte geben und einfrieren.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung