Wie kann man Ohrenkneifer bekämpfen?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  21. Dezember 2011

Anmerkungen: Ohrenkneifer sind Insekten, die sich vor allem in Pflanzenkübeln, Bäumen und Blumenkästen aufhalten. Auch wenn Sie gegen Blattläuse wirken, sind Sie in der Wohnung und im Garten lästige Gäste. Mit der folgenden Anleitung können Sie Ohrenkneifer auf natürliche Art und Weise effektiv behandeln.
1
Machen Sie in erster Linie die Stellen aus, an denen sich die Ohrenkneifer, die auch unter dem Namen Ohrenwürmer bekannt sind, befinden. Die Tiere sind dunkelbraun und haben Flügel, zudem sind sie bis zu zwei Zentimeter groß.
2
Haben Sie alle Stellen entdeckt, benötigen Sie nun einen leeren Blumentopf. Spülen Sie diesen Blumentopf im Voraus mit heißem Wasser und etwas Spülmittel gründlich aus.
3
Nach einer ausgiebigen Bewässerung legen Sie den Blumentop nun mit Holzwolle aus. Dabei sollten Sie beachten, dass Sie die Holzwolle besonders dicht auslegen und nur eine sehr kleine Lücke zum Tageslicht zu erkennen ist. Schließlich leben Ohrenkneifer gerne an dunklen und sehr feuchten Orten.
4
Hängen Sie den Blumentopf mit der Holzwolle in Ihrem Garten an einem Baum oder stellen Sie ihn in der Nähe der befallenen Pflanzen auf.
5
Nun müssen Sie sich bis nachts gedulden, da Ohrenkneifer nachtaktive Tiere sind.
6
Am nächsten Morgen können Sie nachschauen, wie viele Tiere sich im Blumentopf befinden. Stellen Sie den Topf nun an einem anderen Orten außerhalb Ihres Gartens auf und nehmen Sie die Bedeckung weg. Die Ohrenkneifer werden Ihr neues zu Hause schnell verlassen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung