Wie kann man Nagelpilz bekämpfen?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  21. Dezember 2011

Schwierigkeit: Teebaumöl, Backpulver, Arztseife, Knoblauch, Obst- oder Apfelessig, Heilerde
Anmerkungen: Vor allem in öffentlichen Nassbereichen, wie beispielsweise Duschen in Schwimmbädern, oder auch Saunen und Sportvereinen, können Sie sich leicht mit Fußpilz oder Nagelpilz anstecken. Jedoch gibt es einige Hausmittel zur erfolgreichen Bekämpfung gegen Nagelpilz.
1
Wenn Sie an Fuß- oder Nagelpilz leiden, sollten Sie Socken und Strümpfe tragen, in denen ihre Füße nicht allzu sehr schwitzen können oder eingeengt sind. So verhindern Sie die Entstehung des Pilzes.
2
In öffentlichen Nassräumen sollten Sie zudem immer Flipflops oder Schlappen tragen.
3
Reinigen Sie Ihre Füße gründlich mit Arztseife oder anderen desinfizierenden Seifen.
4
Bei Fuß- und Nagelpilz hilft auch Teebaumöl. Hierzu müssen Sie Ihre Füße in einem Fußbad baden. Fügen Sie dem heißen Wasser ungefähr 20 Tropfen Teebaumöl hinzu und reiben Sie danach die befallenen Stellen des Nagels mit Teebaumöl. Das Öl wird nicht nur desinfizierend, sondern tötet auch Pilze ab.
5
Ein weiteres, bewährtes Hausmittel ist Backpulver. Verrühren Sie ein Päckchen mit etwas Wasser zu einer Taste. Streichen Sie die Paste nun großzügig auf die betroffenen Stellen Ihrer Nägel. Im Voraus sollten Sie Ihre Füße jedoch waschen.
6
Lassen Sie die Paste bis zu 10 Minuten abtrocknen und spülen Sie sie dann mit Wasser ab.
7
Reiben Sie nun die befallenen Stellen mit Knoblauch ein. Auch dieses Mittel verfügt über eine keimabtötende Wirkung.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung