Wie kann man einen Wespenstich behandeln, was hilft?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  29. Oktober 2011

Anmerkungen: Vor allem im Juli und im August sind viele Wespen unterwegs und deshalb kommt es in dieser Zeit vermehrt zu Wespenstichen.
1
Wenn Sie von einer Wespe gestochen wurden, ist der erste Schritt die Kühlung der betroffenen Stelle. Die Region um den Stich schwillt meist sehr stark an und das kann die konsequente Kühlung des Bereiches verhindern.
2
Des Weiteren sollten sie die Stelle desinfizieren um einer Entzündung vorzubeugen.
3
Besondere Vorsicht ist bei Wespenstichen im Mund geboten, da diese zu Atemnot führen können. Der Betroffene sollte sofort Eis lutschen um das starke Anschwellen zu verhindern.
4
Tritt trotz der sofortigen Kühlung Atemnot oder Kreislaufprobleme auf, sollten Sie sofort einen Arzt rufen.
5
Auch wenn Sie eine bekannte Allergie gegen Wespenstiche haben, sollten sie sofort einen Arzt aufsuchen oder den Notarzt anrufen.
6
Wenn sie bemerken, dass eine Person, die von einer Wespe gestochen wurde, Kreislaufprobleme oder Atemnot bekommt, sollten Sie sofort handeln und den Notarzt anrufen, da es sich um einen allergischen Schock handeln kann.
7
Im Heilungsverlauf fangen Wespenstiche oft zu jucken an, in diesem Fall können Salben oder Gele gegen Insektenstiche verwendet werden. Diese kühlen die Stelle und hemmen den Juckreiz.
8
Achten sie besonders bei Kindern darauf, dass sie sich nicht kratzen, da das zu einer Entzündung der Einstichstelle führen kann.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung