Wie kann ich Thripse bekämpfen?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  9. August 2011

Anmerkungen: Im Volksmund werden Thripse auch Blasenfüße, Fransenflügler oder Gewittertierchen bezeichnet. Wie Sie Thripse erfolgreich bekämpfen, können Sie in der folgenden Anleitung nachlesen.
1
Thripse werden als Schädlinge beurteilt, da Sie die Zelloberfläche durchbohren und damit die Zellen der Blätter leersaugen können. Anschließend dringt in die Zellen Luft ein, sodass an den Blättern weiße, glänzende Stellen entstehen. So können Sie den Befall erkennen.
2
Haben Sie nun Thripse an einer Pflanze festgestellt, müssen Sie diese unter Quarantäne stellen, da auch andere Pflanzen befallen werden könnten.
3
Dabei gibt es auf dem heutigen Markt eine große Auswahl an chemischen Mitteln. Wählen Sie ein Mittel aus, das in einer Sprühdose angeboten wird. So können Sie das giftige Mittel sorgfältig dosieren. Jedoch sollten Sie beachten, dass eine großflächige Anwendung zum Verwelken der Blätter führen könnte.
4
Nach der Behandlung darf die Pflanze für mehrere Tage kein direktes Sonnenlicht genießen.
5
Darüber hinaus sollten Sie den Mindestabstand des Mittels zur Pflanze berücksichtigen, da das eiskalte Spray sonst große Schäden an den Blättern anrichten könnte.
6
Falls Sie jedoch nur ungern zur chemischen Keule greifen, können Sie beruhigt sein, da auch Hausmittel gegen Thripse wirken. Hierbei müssen Sie eine Öl-Spülmittel-Emulsion herstellen. Mischen Sie einen Liter Wasser mit einem Spritzer Spülmittel und zwei Esslöffeln Olivenöl. Sprühen Sie diese Emulsion nun auf die befallenen Blätter.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung