Wie kann ich Herbstgrasmilben bekämpfen?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  15. September 2011

Was man braucht: Anti Parasiten-Shampoo, Desinfektionsmittel, entzündungshemmende Medikamente, Arzneimittel gegen Parasiten, Wattebausch
Anmerkungen: Vor allem im Spätsommer und im Herbst treiben Herbstgrasmilben mit Mensch und Tier ihr Unwesen. Die Larven der Herbstgrasmilben beißen sich hierbei an Stellen mit dünner Haut fest. Die folgende Anleitung zeigt, wie Sie Herbstgrasmilben beim Hund bekämpfen können.
1
Im Voraus sollten Sie in Absprache mit Ihrem behandelnden Tierarzt absichern, ob es sich in der Tat um den Grasmilbenbefall handeln. Die orangefarbenen, sechsbeinigen Larven sind dabei nur mit einer Lupe zu erkennen und sammeln sich bei Hunden vor allem an den Pfoten, Ohren und im Halsbereich an.
2
Sie benötigen einen Wattebausch, den Sie in Desinfektionsmittel oder alternativ in Alkohol tränken. Entfernen Sie mit dem Bausch alle sichtbaren Larven bei Ihrem Hund.
3
Alternativ können Sie diese Anwendung auch mit Salzwasser oder Apfelessig durchführen.
4
Anschließend muss der Hund gründlich einem Anti Parasiten-Shampoo gewaschen werden. Handelsübliche Hundeshampoos sind jedoch bei Herbstgrasmilben wirkungslos.
5
Um die restlichen Larven zu bekämpfen, sollten Sie zur Vorbeugung Spot-Ons oder Halsbänder gegen Flöhe und Zecken verwenden.
6
Stellen, die besonders gereizt sind, müssen Sie mit entzündungshemmenden Arzneimitteln versorgen. Reagiert Ihr Hund sehr empfindlich auf den Parasitenbefall, muss er durch eine Injektion vom Tierarzt behandelt werden. In jedem Fall sollten Sie einen Tierarzt zu Rate ziehen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung