Wie kann ich Fußschweiß bekämpfen?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  2. September 2011

1
Fußschweiß belastet viele Menschen und ist sehr unangenehm. Mit einigen altbewährten Haushaltmittelchen und etwas mehr Fußpflege lässt er sich jedoch in den meisten Fällen gut und dauerhaft bekämpfen.
2
Fußbäder mit einer Mischung aus Fichtennadeln, Beifuß, wilder Kamille und Weidenblättern helfen sehr gut gegen die Entstehung von Fußschweiß. Mindestens drei Mal die Woche sollte man die Füße circa 25 Minuten baden. Nach dem Fußbad sollte man sich die Füße gut einpudern oder mit etwas Essigwasser einreiben.
3
Auch die Fußbekleidung muss stimmen. In jedem Fall sollte man immer zu atmungsaktiven Schuhwerk greifen. Baumwollsocken halten die Füße gut trocken und halten im Winter schön warm. Im Sommer und in warmem Wetter können Sandalen ohne Socken angezogen werden oder man läuft barfuß. Dies regt dazu noch die Durchblutung des ganzen Körpers an.
4
Die Fußhygiene spielt ebenfalls eine sehr große Rolle. Mindestens einmal täglich sollten die Füße gründlich mit Seife gewaschen werden. Im Handel gibt es zusätzlich spezielle Fußsalben, Deos und Pflegemittel, welche die Füße zusätzlich pflegen und schützen.
5
Bei sehr extremer Nässe an den Füßen und keiner Besserung nach den obengenannten Methoden, sollte ein Arzt konsultiert werden. Er kann eine medizinische Behandlung anordnen, mit der das Problem behoben werden kann.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung