Wie kann ich Flöhe bei Hunden bekämpfen?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  20. Januar 2012

1
Hundeflöhe können das ganze Jahr über auftauchen und sollten sofort behandelt werden. Sie vermehren sich sehr schnell und springen nicht auf den Menschen oder auf Möbel.
2
Damit der Hund erst gar keine Flöhe bekommt, kann man mit einem Flohhalsband dagegen vorbeugen. Man findet sie in allen Größen im Zoofachhandel.
3
Ist es aber bereits zu spät und der Hund hat bereits Flöhe, sollte man in der Apotheke ein Spray oder ein Puder gegen Flöhe erwerben und den Hund direkt damit waschen oder einpudern.
4
Vorher muss der Beipackzettel gut durchgelesen werden, denn oft darf der Hund nach der Anwendung eine Zeit lang nicht angefasst werden.
5
Um kein Flohpuder oder Spray zu benutzen kann man auch zu herkömmlichen Spülmittel greifen. Man gibt ein paar Spritzer in eine Wanne mit Wasser und badet den Hund darin. Die Stoffe im Spülmittel vernichten die Flöhe sehr effektiv.
6
Auch kann ein Anti-Floh Spray einfach selber hergestellt werden. Dazu benötigt man nur etwas Wasser, einige Tropfen Lavendelöl und Zedernholz. Hat man alles zusammen gemischt, füllt man es in eine Sprühflasche und besprüht den Hund mit dem Mittel.
7
Vergessen werden sollte natürlich nicht die Decke oder das Körbchen, in welchem der Hund schläft. Da er oft an den Stellen liegt, könnten sich noch Flöhe dort aufhalten und wieder auf das Tier springen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung