Wie bekomme ich weiße Zähne – Hausmittel?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  21. August 2011

Kostenpunkt: gering
Schwierigkeit: leicht zu Hause durchführbar
Anmerkungen: Hausmittel können die Zähne auch schädigen
1
Kaisers Natron gehört zu den bekanntesten Hausmitteln wenn es um weiße Zähne geht. Erhältlich ist Kaisers Natron für einige Cent pro Päckchen in allen Drogerien. Die Zahnbürste eintauchen und die Zähne ganz normal, nur ohne Zahnpasta, putzen. Kaisers Natron hellt nicht nur die Zähne auf, sondern bekämpft auch aktiv Mundgeruch.
2
Der frisch gepresste Saft einer Zitrone lässt sich gut zum Aufhellen der Zähne verwenden. Mit einem Wattestäbchen den Zitronensaft auf die Zähne auftragen und etwa drei Minuten einwirken lassen. Das kann zweimal täglich erfolgen und nach etwa zwei Wochen wird der Erfolg sichtbar.
3
Ein etwas ausgefallenes Hausmittel für weiße Zähne, stellt die so genannte „Ölkur“ dar. Dazu einen Esslöffel Oliven- oder Sonnenblumenöl in den Mund nehmen und etwa fünf Minuten lang durch die Zähne ziehen. Nachher den Mund gut ausspülen.
4
Generell gilt, weißere Zähne bekommt jeder, wenn die Aufnahme von Nahrungsmitteln die für Zahnverfärbungen verantwortlich sind, reduziert wird. Dazu gehören vor allen Dingen Kaffee, schwarzer Tee, Obstsäfte und Rotwein.
5
Raucher, die es schaffen den täglichen Zigarettenkonsum deutlich einzuschränken, werden auch schon bald von weißeren Zähnen profitieren.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung