Wie bekomme ich Tränensäcke weg?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  5. Oktober 2011

Was man braucht: Teebeutel
Kostenpunkt: ca. 3€
Schwierigkeit: leicht
1
Fragen Sie Ihren Arzt oder forschen Sie selber im Internet, welche Form von Tränensäcken Sie haben, denn nur gegen Tränensäcke verursacht durch Wassereinlagerungen kann man mit Hausmitteln vorgehen. Bei Fetteinlagerungen unter den Augen, bedingt durch Vererbung oder vorangeschrittenes Alter, hilft leider nur eine OP.
2
Verzichten Sie auf übermäßigen Salz-, Alkohol- und Nikotinkonsum.
3
Regulieren Sie die Temperatur in Ihrem Schlafzimmer so, dass es nicht allzu warm ist, denn hohe Temperaturen während des Schlafes fördern Wassereinlagerungen, nicht nur in den Tränensäcken.
4
Schlafen Sie auf einem hoch gelegenen Kissen, sodass der Lymphfluss gefördert wird.
5
Massieren Sie jeden Abend vorsichtig Melkfett auf Ihre Tränensäcke und lassen es über Nacht einwirken. Für zusätzlichen Erfolg können Sie kalte Löffel, oder die berühmten kalten Gurkenscheiben für 10 bis 15 Minuten auf Ihre Augen legen.
6
Auch hochwertige Grün- oder Schwarzteebeutel, die nach der Benutzung im Kühlschrank gelagert werden, können wahre Wunder vollbringen, wenn Sie diese für ebenfalls ca. 10 Minuten auf Ihre Augen legen.
7
Sorgen Sie immer für genügend Schlaf.
8
Kühlen Sie Ihre Augen jeden Morgen direkt nach dem Aufstehen mit einem kalten Teelöffel oder einer Kühlkompresse. Aber seien Sie vorsichtig mit Kühlkompressen oder Eis, da diese schnell zu kalt werden und zu Schmerzen um die Augen führen kann.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung