Wie bekomme ich Kratzer aus dem Autolack?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  9. Dezember 2011

Was man braucht: Autopolitur, Lackreiniger, Lackstift.
Kostenpunkt: Je nach Auto und Größe des Kratzers zwischen 20€ – 35€.
1
Erstmal muss man zwischen den Kratzervarianten unterscheiden, d.h. ob beim Auto der Lack ab (Variante 1) ist oder ob der Klarlack verkratzt ist (Variante 2).
2
Variante 1 erkennt man daran, dass die oberste Schicht des Autolack zerstört wurde. Aufgrund von Rostgefahr muss man hierbei schnell handeln.
3
Mit einem Lackstift muss man den Kratzer versiegeln. Farbpolitur bringt bei dieser Variante nichts.
4
Variante 2 sind Kratzer, die im Klarlack entstanden sind und eine meistens weiße Schramme haben. Hier sollte man einen Lackreiniger verwenden.
5
Lack auftragen, damit der Kratzer ausschleift. Danach eine Politur auftragen
6
Auch die Größe des Kratzers spielt eine Rolle. Feine Kratzer lassen sich leicht mit einer gewöhnlichen Autopolitur wegmachen, da der Kratzer nur den Klarlack befallen hat. Hierbei am besten Lackreiniger nehmen und Kratzer auspolieren. Man sollte danach noch eine Politur mit Versiegelung verwenden.
7
Größere Kratzer behandelt man erstmals mit einem Lackreiniger ohne Versiegelung. Sollten die Kratzer danach noch sichtbar sein, einen Lackstift (nach Autofarbe) benutzen. Aufgetragenen Lack trocknen lassen. Danach polieren und mit Lackversiegelung versehen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung