Was tun zur Potenzsteigerung – Hausmittel?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  22. Januar 2012

Schwierigkeit: mittel bis schwer
Anmerkungen: Ist von einer Potenzstörung die Rede, so denken viele Menschen automatisch an die männliche Erektionsstörung. Aber auch Frauen können von der fehlenden Lust auf Sex betroffen sein.Solange keine ernsthaften Erkrankungen hinter der Erektionsstörung stecken, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Potenz mit natürlichen Hausmitteln zu steigern. Die folgeden Anleitung zeigt Ihnen, was Sie dabei beachten sollten.
1
In erster Linie sollten Sie berücksichtigen, dass Sie eine Potenzstörung nicht einfach nur mit Hausmitteln bekämpfen können. Sie können die Lust auf Sex nicht erzwingen, sondern nur freiwillig etwas gegen Ihre unangenehme und vor allem frustrierende Situation unternehmen.
2
Wenn Sie der festen Überzeugung sind, dass Sie etwas an Ihrer Lage ändern wollen, können die Hausmittel auch wirken. Dabei werden alle Hausmittel als so genannte natürliche Aphrodisiaka bezeichnet, die sowohl das sexuelle Erlebnis als auch die Funktion Ihrer Sexualorgane stärken können.
3
Zur Potenzsteigerung dienen vor allem heimische Küchenkräuter, die in keiner Küche fehlen dürfen. Diese können täglich in den Speisen integriert oder auch als Tinktur, Frischsaft oder Tee eingenommen werden. Ein besonders effektives Kraut ist dabei der Liebstöckel, der ,wie sein Name bereits verrät, ein Liebeskraut darstellt.
4
Während Petersilie vor allem stimulierend auf die weibliche Lust wirken können, dient Knoblauch als optimales Mittel zur Potenzsteigerung. Sie sollten jedoch den Geruch berücksichtigen, um Ihre Liebste nicht zu vergraulen.
5
Die Gingseng-Wurzel ist die wohl berühmteste Heilpflanze aus China. Dabei sind Gingseng-Präparate in Deutschland im Reformhaus und in jeder Apotheke erhältlich.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung