Was tun gegen Silberfische in der Wohnung?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  2. August 2011

Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Für viele Menschen sind Silberfische besonders eklig und unangenehm. Umso schlimmer ist es natürlich, wenn sich die kleinen Plagegeister in der Wohnung eingenistet und zurecht gefunden haben. Was Sie bei Silberfischen in der Wohnung tun können und worauf Sie achten sollten, zeigt Ihnen die folgende Anleitung.
1
In erster Linie ernähren sich Silberfische von abgestorbenen Hautresten, wie beispielsweise Schuppen. Vor allem im Badezimmer sind sie oft zu erkennen. Zugleich bevorzugen Sie feuchte und warme Räume. Daher sollten Sie insbesondere im Badezimmer darauf achten, dass Sie eine gewisse Hygiene einhalten und auch regelmäßig lüften. Denn wenn Sie dem Raum die Feuchte und Wärme nehmen, fühlen sich die Silberfische auch nicht mehr wohl.
2
Aber auch im Schlafzimmer und im Allgemeinen in Betten nisten sich Silberfische gerne ein. Wenn Sie den ersten Silberfisch in Ihrem Bett bemerken, sollten Sie unverzüglich handeln. Dabei ist es jedoch nicht einfach getan, indem Sie das Tier töten. Denn Silberfische legen natürlich auch Eier, sodass die Larven ebenfalls in Ihrem Bett schlüpfen.
3
Daher sollten Sie Ihre Bettwäsche bei 90 Grad Celsius in der Waschmaschine waschen und trocknen lassen. Reinigen Sie Ihr Bett gründlich mit Spülmittel und einem Lappen. Achten Sie dabei vor allem auf Ecken und Ritzen, die Sie mit einem Dampfreiniger oder alternativ auch mit einem Heißluftföhn behandeln. Durch diese Behandlung stellen Sie sicher, dass Sie auch die Eier abtöten und verhindern, dass sich die Nachkommen der Silberfische fortpflanzen können.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung