Was tun gegen Fruchtfliegen – Hausmittel?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  16. November 2011

Was man braucht: Handstaubsauger, Essig, Nelkenöl oder Nelken, Zitrone oder Orange
Kostenpunkt: Nelkenöl 2,50 Euro (reicht für viele Anwendungen)
Zeitaufwand: wenige Stunden
Schwierigkeit: einfach
Anmerkungen: Nelkenöl wehrt gleichzeitig andere Plagegeister wie Mücken und Wespen ab.
1
Entfernen Sie zuerst offen liegendes Obst aus der Küche; bewahren Sie Obst am besten im Kühlschrank auf. So werden Fruchtfliegen erst gar nicht angezogen.
2
Vergessen Sie auch nicht, organischen Müll abends am besten nach draußen zu bringen, denn über Nacht legen die Fruchtfliegen ihre Eier ab.
3
Sollte sich eine extrem große Menge Fruchtfliegen angesammelt haben, saugen Sie diese am besten schnell mit dem Handstaubsauger auf.
4
Verwenden Sie Essigwasser als Fliegenfalle: Füllen Sie ein Schraubglas mit Essigwasser. Stechen Sie mit dem Dosenöffner Löcher in den Deckel. Die Fliegen gelangen ins Glas, kommen jedoch nicht wieder heraus.
5
Eine weitere Möglichkeit wäre, Essigwasser auf einen Teller oder in eine Schale zu füllen und Spülwasser auf die Wasseroberfläche zu geben. Auch hier werden die Fruchtfliegen ertrinken.
6
Abwehren lassen sich Fruchtfliegen durch Nelkenöl. Beträufeln Sie einen Wattebausch mit Nelkenöl und legen diesen in der Nähe Ihrer Obstschale ab.
7
Ersatzweise können Sie eine Zitrone oder Orange aufschneiden und diese mit Gewürznelken spicken.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung