Was tun gegen Darmverstopfung – Hausmittel?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  8. Oktober 2011

Was man braucht: Apfelessig, Kräutertee, Wasser, Honig
Schwierigkeit: mittel bis schwierig
Anmerkungen: Im Zeitalter von Fast Food und stressigen Arbeitszeiten leiden viele Menschen unter Verstopfung. Dabei kann eine Darmverstopfung nicht nur sehr unangenehm, sondern auch schmerzhaft sein. Was Sie nun tun können, wenn Sie unter Verstopfung leiden, erfahren Sie in der folgenden Anleitung.
1
In der Regel geht eine Darmverstopfung mit Sodbrennen, Blähungen und Völlegefühl einher. Dabei sollten Sie berücksichtigen: je kalorienreicher und fettiger das Essen ist, desto länger müssen Magen und Darm daran arbeiten, das Essen wieder zu verdauen.
2
Falls Sie nun merken, dass Sie öfter an einer Verstopfung leiden, sollten Sie Ihre Essgewohnheiten kontrollieren. Vor allem fettiges und salziges Essen kann eine Darmverstopfung begünstigen.
3
Jedoch besteht die Möglichkeit, dass die Verstopfung auch durch zu spätes Essen entstehen kann. Daher sollten Sie nach 18 Uhr am besten nichts mehr oder wenn, dann nur noch Obst und Gemüse, zu sich nehmen.
4
Besonders hilfreich gegen eine Darmverstopfung ist zudem Apfelessig, das als Hausmittel in jeder Küche vorzufinden ist. Sie sollten während der Verstopfung jeden Tag etwas verdünnten Apfelessig am Morgen trinken. Dazu nehmen Sie 200 Milliliter Essig und vermischen es mit einem halben Liter Wasser. Für einen guten Geschmack geben Sie noch bis zu vier Esslöffel Honig hinzu.
5
Aber auch Stress kann ein Auslöser für eine Verstopfung sein. Daher sollten Sie eine Entspannungstechnik, wie beispielsweise das Autogene Training erlernen, um eine Verstopfung effektiv vorbeugen zu können.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung