Was sind gute Hausmittel gegen Schuppen?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  16. Januar 2012

Was man braucht: Klettenwurzelöl oder Kokosöl, Joghurt, Meersalz, Olivenöl, Melisse oder Thymian, 1 Liter Alkohol (90%)
Kostenpunkt: Kräuter ab 1,50 Euro, Öl ab 2,50 Euro
Zeitaufwand: 15 Minuten, für die Ölpackung 30 Minuten
Schwierigkeit: mittel
1
Unschöne Haarschuppen können vielerlei Gründe haben, von Stress bis Pilzbefall. Steigern Sie Ihre Zinkaufnahme durch Vollkornprodukte, Hühnerbrust und Fisch. Hausmittel helfen Ihnen zusätzlich bei der Bekämpfung von Schuppen.
2
Träufeln Sie vor dem Haarewaschen Klettenwurzelöl auf die Kopfhaut und massieren dieses mit den Fingerspitzen sanft ein. Belassen Sie das Öl mindestens 30 Minuten auf der Kopfhaut, bevor Sie die Haare waschen. Benutzen Sie bitte kein kaltes oder heißes Wasser.
3
Besonders duftend wir Ihr Haar, wenn Sie die Kopfhaut eine halbe Stunde vor dem Haarewaschen mit Kokosöl einreiben.
4
Ersatzweise können Sie auch weißen Naturjoghurt direkt auf die Kopfhaut geben, und als Maske 15 Minuten einwirken lassen.
5
Machen Sie einmal pro Woche ein Peeling der Kopfhaut, um die abgestorbenen Schüppchen abzutragen: Verrühren Sie eine halbe Tasse Meersalz mit Olivenöl zu einem Brei und massieren damit die Kopfhaut. Lassen Sie die Salz-Öl-Mischung noch 10 bis 15 Minuten einwirken, bevor Sie sie abspülen.
6
Zur Pflege zwischendurch bereiten Sie Melissentinktur oder Thymiantinktur: Füllen Sie eine Flasche mit weiter Öffnung mit den Kräutern und übergießen Sie diese mit 90%igem Alkohol. Lassen Sie die Mischung 2 Wochen durchziehen. Seihen Sie die Mischung ab. Bei Juckreiz geben Sie einige Tropfen mit einer Pipette direkt auf die Kopfhaut und massieren die Lösung leicht ein.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung