Was sind gute Hausmittel gegen Mücken?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  28. November 2011

Was man braucht: Öle oder Kräuter (Zitrone, Salbei, Anis, Lemongras, Eukalyptus, Bergamotte, Sandelholz, Kampfer, Minze, Zimtrinde), Kerze, Schälchen oder Teller, ein Liter Alkohol
Kostenpunkt: Öl 2,50 Euro, Kräuter 1,50 Euro
Zeitaufwand: 2 bis 3 Minuten
Schwierigkeit: einfach
1
Stellen Sie natürliche Repellents auf. Geeignet sind Zitrone oder Lemongras, Eukalyptus, Bergamotte, Sandelholz, Kampfer, Anis, Minze, Zimtrinde und Salbei.
2
Sie können die Kräuter pur benutzen, indem Sie die Samen oder Blätter zerquetschen, auf einem Teller ausbreiten und aufstellen.
3
Getrocknete Kräuter wirken ebenfalls, jedoch wesentlich schwächer. Sämtliche Kräuter können als Alkoholabsud bereitet werden: fünf Handvoll Kräuter auf einen Liter Alkohol. Dieser Alkohol kann auch die Haut aufgetragen oder in Schälchen aufgestellt werden.
4
Kerzen können ebenfalls mit ätherischen Ölen in den genannten Duftrichtungen getränkt werden. Geben Sie zwei bis drei Tropfen Öl direkt über das Wachs; sie verdampfen bei der Verbrennung und wehren durch den Duft die Mücken ab.
5
Bei Stichen hilft übrigens schnell ein Tupfer Essig, Zwiebelsaft, Zitronensaft oder einige Tropfen reines Lavendelöl, direkt auf die Stichstelle aufgetragen.
6
Mit grüner, brauner oder weißer Kleidung sind Sie weniger anfällig für Mücken. Mücken lieben, wie auch Bienen und Wespen Parfüm. Gehen Sie sparsam damit um.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung