Was sind gute Hausmittel gegen Läuse?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  5. Januar 2012

Was man braucht: Essig oder Zitronensaft, wenn möglich Nissenkamm, Föhn
Kostenpunkt: Essig 1 Euro
Zeitaufwand: 15 Minuten täglich über eine Woche
Schwierigkeit: mittel
1
Über Läuse redet keiner gern; man bekommt sie jedoch schnell, z.B. in der Schule. Helfen Sie mit Hausmitteln.
2
Reiben Sie die Kopfhaut mit Essig oder Zitronensaft ein und lassen Sie die Flüssigkeit mindestens 30 Minuten einziehen.
3
Waschen Sie die Haare mit möglichst heißem Wasser; auch hiervon gehen Läuse kaputt.
4
Nach dem Waschen wird erneut Essig aufgetragen, um auch die letzten Läuse zu entfernen.
5
Sinnvoll ist ebenfalls das Durchkämmen mit einem speziellen feinen Läusekamm, um die Eier, die sogenannten Nissen, zu entfernen.
6
Föhnen Sie die Haare so heiß wie möglich. Das mögen Läuse nicht.
7
Wiederholen Sie die Behandlung über eine Woche. Die Läuse sind dann verschwunden.
8
Zusätzlich müssen Kopfkissen, Bettwäsche und Kopfbedeckungen, wie Mützen oder Caps heiß gewaschen werden.
9
Denken Sie in Zukunft daran: Mützen, Kämme, Bürsten und dergleichen niemals ausleihen!
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung