Was sind gute Hausmittel gegen Fruchtfliegen?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  4. September 2011

Anmerkungen: Gegen Fruchtfliegen muss schnell gehandelt werden, damit sich diese nicht zu stark vermehren. Hier die wichtigsten Hausmittel auf einen Blick.
1
Damit sich Fruchtfliegen erst gar nicht in Innenräumen breit machen, sollte besonders in der Küche kein überreifes oder gar faules Obst offen herum liegen.
2
Auch Saftflaschen, welche nicht richtig verschlossen wurden, sowie andere zuckrige Flüssigkeiten ziehen Fruchtfliegen magisch an und begünstigen ihre Vermehrung.
3
Wer versehentlich irgendwo Safte oder Limonaden verschüttet, sollte die Pfütze immer gleich und vor allem gründlich aufwischen.
4
Auch Essensabfälle dürfen besonders im Sommer nicht zu lange drinnen bleiben sondern gleich nach draußen in die Mülltonne gebracht werden.
5
Sollte die Plage der Obstfliegen zu schlimm werden, können klebrige Fliegenfallen Abhilfe leisten. Allerdings sind diese weder besonders anschaulich.
6
Aus diesem Grunde ist es besser, spezielle Lebendfallen für die Tiere zu besorgen. Diese werden normalerweise mit süß – klebrigen Flüssigkeiten versehen und locken die Tiere so in einen Hinterhalt.
7
Fruchtfliegen können den Geruch von Nelke und Zitrone nicht ausstehen. Daher kann eine halbe Zitrone bestückt mit einigen Gewürznelken in die Obstschale helfen, die Tiere fern zu halten.
8
Ein Glas offen stehender Rotwein lockt die Fliegen an, ein alkoholisches Bad zu nehmen. Es ist auch möglich, die Tiere mit einer Mischung aus 1/3 Essig, 2/3 Apfelsaft und einem Schuss Spülmittel zu locken.
9
Ein altes Gurkenglas lässt wunderbar zu einer Fliegenfalle umfunktionieren. Dafür den Deckel des Glases durchlöchern, das Glas mit Essig und einigen Tropfen Spülmittel versehen füllen und neben bzw. in den Obstkorb stellen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung