Was sind gute Hausmittel gegen Angina?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  26. Februar 2012

Was man braucht: Propolistinktur, Teebaumöl, Salbeitee, Schweineschmalz, Holunderblüten
Kostenpunkt: Öl und Tinktur ab 2,50 Euro, Tee ab 1,50 Euro
Zeitaufwand: 10 bis 30 Minuten
Schwierigkeit: einfach
1
Halsschmerzen können zusammen mit einer Erkältung auftreten, können jedoch auch durch Klimaanlagen oder Atemwegsreizungen auftreten oder durch Angina (Mandelentzündung). Eine Menge gesunder Hausmittel stehen zur Behandlung zu Verfügung.
2
Morgen und abends kann mit Propolistinktur gegurgelt werden. Mischen Sie zehn Tropfen Propolistinktur mit einem Glas lauwarmem Wasser und gurgeln Sie damit.
3
Tagsüber können Sie beim Auftreten von Schmerzen mit Teebaumöl gurgeln: Geben Sie fünf bis zehn Tropfen Teebaumöl auf ein Glas handwarmes Wasser und gurgeln Sie bei Bedarf damit.
4
Gurgeln kann man ebenfalls mit Salbeitee. Man gibt einen Esslöffel Blätter auf einen halben Liter kochendes Wasser, kurz ziehen lassen, abseihen und mit Honig gesüßt trinken.
5
Besonders bewährt haben sich Halswickel mit reinem Schweineschmalz (vom Metzger). Erhitzen Sie einen Esslöffel Schweineschmalz in einem Topf. Tränken Sie ein weiches Baumwolltuch mit dem Schmalz und legen Sie es möglichst heiß für mindestens 30 Minuten als Halswickel um, am besten jedoch über Nacht.
6
Kochen Sie aus einer Handvoll Holunderblüten und einem Liter Wasser einen Tee. Benutzen Sie Honig zum Süßen und trinken Sie den Tee möglichst heiß.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung