Was kann man gegen starkes Schwitzen am Kopf machen?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  5. Oktober 2011

Was man braucht: Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsmittel, Dusche, Antitranspirante, Sauna, Fitness, Kleidung
1
Ursachen von Schwitzen am Kopf : Ein starkes Schwitzen an der Stirn, im Nacken, Wange, Oberlippe, Nase und auf der Kopfhaut ist sehr belastend und kann durch unterschiedliche Maßnahmen beeinflusst werden.
2
Das Schwitzen am Kopf kann unterschiedliche Ursachen haben, hierzu gehören u.a. : erblich bedingte Hyperhidrosis, starkes Übergewicht, hormonelle Störungen, Blutdruckstörungen und Kreislaufprobleme, Stoffwechselstörungen (u.a. Diabetes), Atemstörungen, Fieber, Tumorerkrankungen, Infektionserkrankungen, Medikamente, Drogen und Alkohol, Gele, Umweltgifte, Angststörungen und Stress.
3
Höhere Temperaturen im Sommer, in der Wüste, in Erdölfeldern und bei Bränden führen zu einer natürlichen stärkeren Schweißabsonderung am Kopf.
4
Behandlungsmöglichkeiten von Schweißabsonderung am Kopf : Eine deutliche Verbesserung bezüglich der Schweißabsonderung am Kopf kann man u.a. durch den Einsatz von Antitranspiranten erzielen, diese enthalten u.a. 20 % Aluminiumchlorid und Bestandteile wie Salbei, Nelkenblüten und Bartflechte.
5
Schweißabsonderungen kann man weiterhin durch folgende Faktoren beeinflussen : Nahrungsmittelauswahl (weniger Salz und scharfe Gewürze, viel Obst und Gemüse, weniger Wurz), 2 wöchige Salbei Kur, Wechseldusche mit warmen und kalten Wasser, Pflege des Körpers mit Apfelessig, regelmäßige Saunabesuche und Fitness, Kleidung aus Naturfaser, u.a. Baumwolle und Seide.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung