Was kann ich gegen eine verstopfte Nase tun?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  19. Januar 2012

Was man braucht: Meerrettich, Majoransalbe, Zwiebel, Honig, Tuch, Reibe
Kostenpunkt: Nur wenige Euro
Zeitaufwand: wenige Minuten
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Die aufgeführten Methoden sind einfache Haushaltstipps, jedoch sehr wirksam, ggf. kann man die natürlichen Methoden noch durch Medikamente ergänzen. Die meisten Tipps sind vor dem Einschlafen anzuwenden.
1
Eine Möglichkeit, die Verstopfung in der Nase zu lösen, ist die Hilfe von Meerrettich.
2
Der Meerretich wird ganz einfach auf einer Reibe feingerieben.
3
Darauffolgend gibt man die Paste auf ein Tuch und legt dieses im Anschluss in den Nacken.
4
Ebenfalls vor dem Schlafengehen kann man eine Majoransalbe auf die Brust auftragen. Die Majoransalbe löst über Nacht die Beschwerden und sorgt für eine freie Nase.
5
Am besten deckt man die Salbe mit einem Tuch zu, da ansonsten der Schlafanzug vollgeschmiert wird.
6
Hilfreich kann es auch sein eine aufgeschnittene Zwiebel neben dem Bett anzubringen. Dazu einfach die Zwiebel aufschneiden und auf einen Teller legen.
7
Vor dem Schlaf oder auch einfach zwischendurch Honig in die Nasenwände schmieren. Auch der Honig kann zum Lösen des Schnupfens beitragen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung