Was ist ein gutes Hausmittel bei Grippe?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  4. Dezember 2011

Was man braucht: Zwiebel, Honig, Kräuter: Pfefferminz, Thymian, Eukalyptus, Schweineschmalz, Eukalyptusöl, Rotbutschtee
Kostenpunkt: Tee ab 1,50 Euro, Öl ab 2 Euro
Zeitaufwand: 10 bis 30 Minuten
Schwierigkeit: mittel
1
Schälen Sie eine große Zwiebel und schneiden diese in Scheiben. Lassen Sie die Zwiebel etwa fünf Minuten mit einem halben Liter Wasser schwach kochen. Sieben Sie den Zwiebelsaft durch und süßen Sie mit Honig. Trinken Sie mehrmals täglich eine Tasse davon. Zwiebel wirkt antibakteriell.
2
Zusätzlich wird zweimal täglich inhaliert. Bereiten Sie eine Teemischung aus Thymian, Pfefferminz und Eukalyptus. Übergießen Sie zwei Handvoll dieser Mischung mit einem Liter kochendem Wasser. Der Tee sollte zehn Minuten ziehen, bevor er abgeseiht wird. Möglichst heiß trinken.
3
Über Nacht bereiten Sie folgenden Brustwickel, um den Schleim zu lockern: Vermischen Sie einen Esslöffel Schweineschmalz mit zehn Tropfen Eukalyptusöl und tragen Sie diese Mischung auf die Brust (oder auf Brust und Rücken) auf. Decken Sie mit einem Baumwolltuch ab.
4
Trinken Sie während der Winterzeit Rotbuschtee; er stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte. Viel Flüssigkeit ist wichtig. Vergessen Sie nicht: während des grippalen Infektes keinen Sport und keine Sauna. Das würde den Körper überanstrengen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung