Was ist ein guter Geruchsneutralisierer – Hausmittel?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  22. Januar 2012

Was man braucht: Damenstrumpf aus Nylon, Kaffeepulver
Kostenpunkt: ein paar Cent
Schwierigkeit: sehr einfach
Anmerkungen: Kaffeepulver eignet sich als Geruchsneutralisierer bestens in kleineren Räumlichkeiten, wie zum Beispiel im Auto, im Wohnzimmer oder im Kühlschrank. Wer schlechte Gerüche nicht nur neutralisieren will, sondern ganz allgemein den Duft von Kaffee liebt, sollte ganz frisch gemahlenes Kaffeepulver verwenden. Erhältlich im Backshop oder direkt im Shop für Kaffeespezialitäten.
1
Zunächst gibt man drei bis vier gehäufte Teelöffel Kaffeepulver in einen Damenstrumpf aus Nylon, welcher keine Laufmaschen haben darf.
2
Den Strumpf dann fest zuknoten und an einer möglichst unauffälligen Stelle platzieren.
3
Bei größeren Räumen zwei oder drei Kaffeestrümpfe verteilen und im Auto für ein paar Stunden alle Fenster und Türen schließen.
4
Den Strumpf bei Bedarf alle drei bis vier Tage erneuern.
5
Kaffee neutralisiert u.a. Tabakgerüche, Käse-, Fisch- oder Knoblauchgerüche, den Geruch von Wohnungstieren (Hund, Katze, Hamster) oder Farbgerüche nach Renovierungsarbeiten.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung