Was hilft gegen Verstopfung – Hausmittel?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  19. September 2011

Was man braucht: Pflaumen (am besten getrocknet), Birnen, Heidelbeeren, Feigen, frisches Sauerkraut, Traubenzucker
Zeitaufwand: 10 Minuten
Schwierigkeit: mittel
Anmerkungen: Süßigkeiten meiden!
1
Von Verstopfung spricht man bei hartem Stuhlgang, der sich schwer ausscheiden lässt.
2
Trinken Sie viel Wasser, etwa 2 Liter pro Tag sind empfehlenswert. Zusätzlich sollte Ihre Ernährung viel frisches Obst und Gemüse enthalten.
3
Üben Sie eine sportliche Betätigung aus. Mindestens zweimal pro Woche sollten Sie sich für 30 bis 45 Minuten bewegen.
4
Essen Sie Pflaumen. Besonders gut wirken getrocknete Pflaumen (Reformhaus, Bio-Shop), die mit etwas Wasser über Nacht eingeweicht werden. Bitte das Einweichwasser nicht wegschütten, sondern ebenfalls trinken! Auch frische Pflaumen helfen; stärker wirken jedoch die getrockneten.
5
Ebenso gut wirkt das Essen reifer, frischer Birnen oder Heidelbeeren.
6
Auch getrocknete Feigen oder frisches Sauerkraut zeigen eine abführende Wirkung. Ein bis zwei Löffel Traubenzucker zeigen die gleiche Wirkung.
7
Vermeiden Sie schwarzen Tee, Schokolade und Bananen; sie haben eine stopfende Wirkung.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung