Was hilft gegen Halskratzen – Hausmittel?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  21. Oktober 2011

Was man braucht: Tee (Fenchel und Kamille), Milch, Honig, Gemüsebrühe, Zwiebel, Zucker, Salz, Salbeiblätter, Wasser
Kostenpunkt: ca. 5 bis 10 Euro
Zeitaufwand: je nach Dauer der Symptome
Schwierigkeit: mittel
Anmerkungen: Eine leichte Erkältung und somit verbundenes Halskratzen kann man gut mit bestimmten Hausmitteln bekämpfen. Aber man sollte in jedem Falle einen Hals-Nasen-Ohrenarzt konsultieren, sofern sich die Beschwerden nicht bessern oder gar verschlimmern sollten!
1
Als Erstes ist es besonders wichtig, viel und somit ausreichend zu trinken. Dafür eignen sich vor allem diverse Tees, wie zum Beispiel Fenchel- oder Kamillentee.
2
Heiße Milch mit Honig ist ebenfalls ein gutes Hausmittel, um Halskratzen loszuwerden. Denn der Honig reguliert dabei das Kratzen und besitzt zudem noch eine antibakterielle Wirkung. Die Milch bewirkt, dass ein so genannter Schutzbelag im Hals gebildet wird.
3
Man kann aber auch heiße Gemüsebrühe trinken, was ebenso zu einer Linderung der Beschwerden führt.
4
Ein ganz bewährtes Hausmittel ist aber auch Zwiebelsaft mit Zucker und Salz. Das hört sich zwar nicht so schmackhaft an, hilft aber immens bei Halskratzen. Dabei schneidet man einfach eine Zwiebel klein und bestreut sie großzügig mit einer Zucker und einer Prise Salz. Anschließend wird das Ganze gründlich vermischt. Zuletzt muss man die Masse nur noch durch ein Sieb geben und über den Tag verteilt immer wieder ein paar Löffelchen davon zu sich nehmen.
5
Oder aber man nimmt drei Teelöffel getrocknete Salbeiblätter und gießt eine Tasse kochendes Wasser darüber. Nachdem man die Lösung dann zehn Minuten ziehen gelassen hat, verwendet man sie als Gurgellösung.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung