Was hilft gegen fettige Haare – Hausmittel?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  19. Oktober 2011

1
Wer schnell fettige Haare bekommt, sollte sich nie mit zu heißem oder zu kaltem Wasser die Haare waschen, da die Talgdrüsen dadurch unter Umständen angeregt werden und mehr Talg produzieren, was zu fettigen Haaren führt.
2
Besser ist es, die Haare nicht zu oft und bei konstanten Temperaturen zu waschen und darauf zu achten, dass keine aggressiven Schampoos verwendet werden.
3
Eine Pflegekur für fettiges Haar kann leicht selbst hergestellt werden. Dazu zwei Eigelb mit etwas Rum oder Weinbrand mischen.
4
Die Haare dann nass machen und die Masse ordentlich in das Haar massieren. Unter einem Handtuch verborgen sollte die Kur für mindestens zwanzig Minuten im Haar wirken.
5
Nach dieser Zeit muss sie gründlich ausgespült werden. Dabei sollte das letzte Waschwasser mit ein wenig Obstessig versetzt werden.
6
Andere Hausmittel gegen fettiges Haar, welche in jeder Küche zu finden sind, sind unter anderem Naturjoghurt.
7
Zwei EL davon können einem milden Haarwaschmittel zugefügt werden und so das Haar weniger schnell nachfetten lassen.
8
Ebenfalls wirksam ist es, eine Bierspülung zu machen. Das Bier sollte allerdings wieder ausgespült werden und nicht im Haar verbleiben.
9
Eine weitere Möglichkeit gegen fettiges Haar ist eine Spülung mit einem Kamillenteeaufguss.
10
Aus einem TL frischer oder getrockneter Kamille und 2 Tassen kochendem Wasser wird ein Aufguss hergestellt, welcher ach dem Erkalten sofort auf das gewaschene Haar gegeben wird.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung