Was hilft gegen Augenringe – Hausmittel?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  4. September 2011

Was man braucht: 2 Teebeutel (Schwarztee), 2 Löffel (Teelöffel oder Suppenlöffel), Gefrierfach, 2 Eiswürfel, 2 Gurkenscheiben
Kostenpunkt: weniger als 1 Euro
Zeitaufwand: 15 bis 30 Minuten
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Außer Pflege zusätzlicher Relax-Effekt
1
Augenringe können viele Ursachen haben: Stress, zu wenig Schlaf oder einfach nur dünne Haut unterhalb der Augen.
2
Anstatt viel Geld für sündhaft teure Cremes auszugeben, sollten Sie lieber zu bewährten Hausmittelchen greifen.
3
Die schnellste Möglichkeit zur Abhilfe sind Teebeutel. Kochen Sie zwei Beutel schwarzen Tee in heißem Wasser und lassen sie etwa 5 Minuten ziehen. Legen Sie die Beutel wenige Minuten ins Gefrierfach und dann direkt auf die Augen. Entspannen Sie sich im Liegen für 10 bis 20 Minuten.
4
Ähnlich funktioniert der Löffel-Trick: Legen Sie einen Löffel für einige Stunden (am besten über Nacht) in das Gefrierfach. Am nächsten Tag wird der Löffel direkt auf die Augenlider gelegt. Sie dürfen 10 Minuten entspannen. Immer anwenden, wenn benötigt.
5
Ersatzweise lässt sich dieser Trick auch mit Eiswürfeln durchführen. Kreisen Sie mit den Eiswürfeln rund um die Augen und über die Augenlider. Am besten führen Sie diese Relax-Übung im Liegen durch. Legen Sie ein Handtuch unter den Kopf.
6
Schneiden Sie von einer Gurke zwei Scheiben ab und legen diese für 10 bis 20 Minuten direkt auf die Augen. Auch die Gurkenscheiben dürfen Sie vorher kurz ins Gefrierfach legen, falls gewünscht.
7
Vergessen Sie auf keinen Fall die morgendliche und abendliche Massage der Augen durch sanfte Kreisbewegungen der Finger.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung