Was hilft gegen Altersflecken – Hausmittel?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  7. Oktober 2011

Was man braucht: Zitrone, Knoblauchzehe, Petersilie, Gurke, frischer Meerrettich, Papaya
Kostenpunkt: weniger als 1 Euro
Zeitaufwand: 10 bis 15 Minuten
Schwierigkeit: leicht
1
Mit zunehmendem Alter entstehen oft Flecken auf der Haut, die von den meisten Personen als äußerst störend empfunden werden. Sie können mit Laser oder ebenso kostenspieligen chemischen Mitteln entfernt werden. Greifen Sie lieber zu bewährten Hausmitteln.
2
Schneiden Sie eine Zitrone in Viertel. Reiben Sie mehrmals täglich die betroffenen Stellen mit der frisch aufgeschnittenen Zitrone ab. Setzen Sie sich danach nicht dem Sonnenlicht aus!
3
Den gleichen aufhellenden Effekt erzielen Sie durch das Abreiben der Haut mit einer frisch aufgeschnittenen Knoblauchzehe. Wegen des Geruchs sollten Sie diese Behandlung am besten abends durchführen.
4
Pressen Sie im Mörser einige Stängel Petersilie aus. Tragen Sie den frisch gepressten Saft auf die betroffenen Stellen und lassen ihn komplett einziehen. Bewahren Sie den restlichen Petersiliensaft maximal 3 Tage im Kühlschrank auf.
5
Schneiden Sie einige Scheiben von einer Salatgurke ab und legen diese direkt auf die betroffenen Hautstellen. Die Gurkenscheiben können bis zu 30 Minuten auf der Haut verbleiben und erzielen gleichzeitig einen straffenden, kühlenden Effekt.
6
Reiben Sie eine frische Meerrettichstange auf der feinen Küchenreibe zu einem Brei. Tragen Sie diesen Brei mindestens zweimal täglich auf die fleckigen Stellen auf. Den Rest bitte im Kühlschrank aufbewahren.
7
Zerdrücken Sie das Fruchtfleisch einer reifen Papaya und tragen dieses direkt auf die Hautflecken auf. Wenn Sie diese Maske 15 bis 30 Minuten einwirken lassen, zeigt die Papaya rasch eine aufhellende Wirkung.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung