Was hilft gegen Aknenarben – Hausmittel?

Themenübersicht > Gesundheit     Veröffentlicht von: Gabriel -  10. Dezember 2011

Was man braucht: Heilerde, Ringelblumentinktur, Bienenhonig, Weizenkeimöl
Kostenpunkt: 2 bis 3 Euro
Zeitaufwand: 5 bis 10 Minuten täglich
Schwierigkeit: leicht
1
Akne kann unschöne Narben hinterlassen, die häufig nur schwer zu entfernen sind. Bevor Sie allerdings zu medizinischen Methoden greifen, sollten Sie unbedingt die zur Verfügung stehenden Hausmittel ausprobieren.
2
Kaufen Sie eine Packung braune, grüne, gelbe oder rote Heilerde in der Apotheke oder in Reformhaus. Mischen Sie in einem Schälchen eine Handvoll Heilerdepulver mit Kamillentee, ersatzweise mit warmem Wasser, zu einem Brei, der auf die betroffenen Stellen aufgetragen wird. Nach etwa einer halben Stunde nehmen Sie diese Maske mit warmem Wasser sorgfältig ab.
3
Erwerben Sie im Reformhaus oder in der Apotheke ein Fläschchen Ringelblumentinktur (50 oder 100ml). Verdünnen Sie zu Hause diese Tinktur mit 2 Teilen Wasser. Hiermit werden die betroffenen Hautstellen mehrmals täglich betupft. Benutzen Sie jedes Mal einen neuen Wattebausch.
4
Vermischen Sie zwei Esslöffel Bienenhonig in einem Schälchen mit zwei Esslöffeln Weizenkeimöl. Tragen Sie diese Maske auf die betroffenen Stellen auf und lassen Sie sie etwa 15 Minuten einwirken. Spülen Sie die Haut danach mit lauwarmem Wasser ab.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung